Freitag, 3. Mai 2013

Pesycon - Kooperation mit Sicherheit

Als wir Thomas Saewert, Key Account Manager bei pesycon, damals in der Britischen Botschaft trafen, sahen wir uns einem reichhaltig gedeckten Buffet mit Leckereien gegenüber. An diesem Abend hatte man auf die traditionellen "Fish & Chips" verzichtet.

Pesycon Sicherheit Systeme
Pesycon - Cards & Chips
Thomas Saewert hatte jedoch seine eigenen "Chips" dabei. Keine Chips zum Essen, sondern zur Steuerung von Türschlössern und anderen Zugängen. Wir plauderten über BER und andere aktuelle Dinge und blieben in Kontakt.

Bei weiteren Meetings, auch mit pesycon-Geschäftsführer Volker Beck, stellten wir schnell fest, dass die Leistungspalette von pesycon weit über das Öffnen und Schließen von Türen hinausgeht.

pesycon erstellt und realisiert umfangreiche Sicherheitskonzepte, die immer individuell auf den jeweiligen Bedarf des Kunden zugeschnitten sind.

Pesycon Sicherheit Systeme
Pesycon - Zeiterfassung
pesycon bringt diverse Komponenten wie Hardware, Netzwerk, Software und Telefonie zusammen. An so manch einem der dekorativen Bildschirme für die Zeiterfassung ist eine komplexe Software zur Lohnabrechnung angeschlossen.

Der Scan der Zugangsberechtigung erfolgt wahlweise per Chip, per Finger, per Karte oder per Venenscan mit einem gewissen Abstand zum Gerät. Der in anderen Ländern erprobte Iris-Scan hatte sich in Deutschland nicht durchgesetzt.

Auch das kostenintensive Thema "verlorener Schlüssel" kann durch die oben erwähnten Chips auf ein Minimum reduziert werden, indem beispielsweise einem Lieferanten, der drei Tore passieren muss, ein Chip mit einem klaren Zeitfenster auf diese Tore codiert wird. Verliert der Lieferant den Schlüssel, ist dieser nach Ablauf des Zeitfensters nicht mehr nutzbar. Höchstens als Werbeträger, da die Chips komplett auf die Corporate Identity des Kunden angepasst werden können.

Da diese komplexen Sicherheitssysteme von Schnittstellen zwischen den einzelnen Komponenten leben, hat sich eine Kooperation zwischen pesycon und BTB concept angebahnt.

Autor: Matthias Baumann