Mittwoch, 27. Mai 2015

Bionnale 2015 - Biotech und Pharma treffen sich in der IHK Berlin

Das erlesene Fachpublikum füllt den großen Saal der IHK Berlin. Kurze Vorträge zu verschiedenen Themen der Biotechnologie und Pharmazie wechseln sich ab. Hochkarätige Redner aus Forschung und Industrie stehen auf dem Podium.

Pfizer, TU Dresden, Leibniz Institut, Fraunhofer IZI oder Bayer HealthCare sind nur einige der bekannten Namen des Pharma-Biotech-Sektors.

Bionnale 2015
Bionnale 2015 - Andreas Eichler in der IHK Berlin
Die Bionnale findet in diesem Jahr zum dreizehnten Mal statt. Sie bietet neben Fachimpulsen zu Forschungsergebnissen auch Informationen zu neuesten Entwicklungen am Markt. Je nach Interesse kann sich der Teilnehmer über "Big Data in clinical development", industrielle Biotechnologie oder Enzyme Technologies informieren. Der Abend steht im Zeichen angeregter Kontaktpflege.

Für Letzteres bietet der Standort Berlin besonders gute Voraussetzungen. Immerhin wickelt die Hauptstadtregion 13% der bundesdeutschen Pharmaproduktion ab. Drei von zehn Euro, die in Berlin investiert werden, kommen aus diesem Wirtschaftssegment. Verkaufszahlen und Arbeitsplatzsituationen sind sehr stabil. Allein Bayer HealthCare beschäftigt 4.400 Personen am Standort Berlin. Hinzu kommen diverse Zulieferbetriebe, die vom Outsourcing profitieren.

Die Wertschöpfungskette von Pharma und Biotech ist so gesund, dass das Potenzial 150 Unternehmen mit insgesamt über 14.000 Mitarbeitern umfasst.

Auch in Sicht auf die Forschung punktet die Region mit fünf Universitäten, vier Hochschulen und diversen Instituten wie Max Planck, Leibniz, Fraunhofer oder Helmholtz.

Autor: Matthias Baumann