Posts mit dem Label Verkehrsminister Ramsauer werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Verkehrsminister Ramsauer werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Dienstag, 30. Juni 2015

PKM Sommerfest 2015

Der Schreibtisch der Bundeskanzlerin ist voll: Griechenland, Flüchtlinge, Tunesien. Auf diese Themen ging sie in ihrer kurzen Rede auf dem heutigen PKM Sommerfest der CDU/CSU-Fraktion nicht ein. Statt dessen sprach sie über den deutschen Mittelstand. Anschließend noch der obligatorische Besuch am Stand von Aydin-Döner und schon war sie wieder weg.

PKM Sommerfest 2015
PKM Sommerfest 2015
Auch Bundestagspräsident Norbert Lammert hatte es eilig und tauchte nur kurz in die wogende Besucherschar ein. In diesem Jahr waren mehr als 1.500 Gäste der Einladung ins Kronprinzenpalais gefolgt. Darunter überproportional viele Vertreter von Verbänden. Die Nahrungsmittelinnungen verwöhnten die Teilnehmer mit Kuchen und anderen leckeren Dingen.

PKM Sommerfest 2015
PKM Sommerfest mit Deutschland-Torte
Zigarren wurden diesmal zusammen mit einer Beratung über Geschmack und Stärke gereicht. Auf der Treppe zum Garten bat Entwicklungshilfe-Minister Müller um Feuer und redete mit uns eine halbe Zigarrenlänge über Flüchtlinge und das infantile Auftreten der griechischen Regierung.

Verkehrsminister Alexander Dobrindt war währenddessen am Fuß der Treppe von Eis essenden Gästen umringt.

Auch die ehemaligen Minister Norbert Blüm und Peter Ramsauer trafen wir in der Menge. Letzterer hielt sich regionalpatriotisch in der Nähe des Bierstandes auf.

Vielen Dank an den Parlamentskreis Mittelstand (PKM) der CDU/CSU und die Sponsoren des Sommerfestes.

Autor: Matthias Baumann

Dienstag, 5. November 2013

8. Immobilienkonferenz der BCCG

Heute fand im Atrium am Potsdamer Platz 1 die 8. Immobilienkonferenz statt. Eingeladen hatten die BCCG British Chamber of Commerce in Germany, Olswang, IMMOEBS und der ZIA Zentraler Immobilien Ausschuss. Olswang sitzt in der 14. Etage des markanten Hochhauses mit dem schnellsten Fahrstuhl Europas. Da das Atrium von der Sydbank flankiert wird, fühlten wir uns schon fast wie zu Hause.

Die äußerst umsichtigen Mitarbeiter von Olswang leisteten einen guten Beitrag für eine angenehme Atmosphäre. Gegen 17:00 Uhr füllte sich der Saal zusehends mit Unternehmern aus der Immobilienbranche. Direkt vor uns nahmen die Redner und Teilnehmer der Podiumsdiskussion Platz.

BCCG Olswang Sydbank Immobilienkonferenz
Podiumsdiskussion auf der 8. Immobilienkonferenz

Nach der Begrüßung durch Thilo von Stechow, GSW Immobilien AG, und dem Hausherrn von Olswang  Dr. Christian Schede, gab es einen Impulsvortrag von Dr. Peter Matuschek von forsa. Anhand vieler Diagramme führte er uns gut nachvollziehbar das Wählerverhalten bei der letzten Bundestagswahl vor Augen. Er zeigte Trends auf und ging auf die Fehlpriorisierung bestimmter Reizthemen im Wahlkampf ein. So sei beispielsweise die Angst um den Arbeitsplatz dem Wunsch nach einer stabilen Wirtschaft gewichen. Interessant waren auch die Auswertungen bezüglich des Wunsches nach einer großen Koalition unter den SPD-Wählern. Während die etwa 11 Millionen Wähler der SPD zu 2/3 für eine solche Koalition stimmten, sind die deutlich wenigeren Mitglieder der SPD zu 2/3 dagegen. Die Situation der FDP formulierte Dr. Matuschek sehr trefflich, indem er sagte, "Rösler konnte keinerlei Bindewirkung zum bürgerlichen Lager aufbauen".

Dr. Andreas Mattner, Präsident des ZIA, ging auf die Herausforderungen bei der Lobbyarbeit zugunsten der Immobilienbranche ein. Er sprach von verschiedenen Treffen mit Spitzenpolitikern und einem zielführenden Arbeitskreis unter Leitung von Bundesminister Ramsauer. Der ZIA vertritt über 20 Immobilien-Verbände und etwa 37.000 Unternehmen. Sein Appell an die Koalition war: "Keine Steuererhöhungen". Diese würden für Abwanderung sorgen und Abwanderung schade insbesondere der Immobilienbranche.

Besonders freuten wir uns, dass auch MdB Freiherr von Stetten, der Vorsitzende des PKM Parlamentskreises Mittelstand,  an der folgenden Podiumsdiskussion teilnahm. Er hatte sich kurz aus den aktuellen Koalitionsverhandlungen ausgeklinkt. Er begründete das damit, dass man Zusagen schon einhalten solle. Aber nicht nur mit dieser Einstellung sammelte er massive Sympathiepunkte, sondern auch mit seiner von unternehmerischem Denken geprägten Herangehensweise an Gesetzentwürfe und Steuerpläne.

Neben dem Thema "Mietpreisbremse" wurde auch immer wieder über PPP Public Private Partnership gesprochen. Christian von Stetten bezeichnete es als einen "Effizienzgewinn", über den am Donnerstag in den Koalitionsverhandlungen geredet werde.

An der Diskussion hatten auch Thomas Zinnöcker von der GAGFAH Group und Dr. Christian Glock von der Bilfiger Hochbau GmbH teilgenommen. Moderiert wurde sie von Dr. Christian Schede.

Im Anschluss gab es Gelegenheit zum Networking und ein Flying Buffet.

Autor: Matthias Baumann

Montag, 1. Juli 2013

Bundesminister auf dem PKM Sommerfest

Zur guten Tradition des PKM-Sommerfestes gehört auch die Anwesenheit einiger Bundesminister. Dieses Jahr waren Umweltminister Altmaier, Verkehrsminister Ramsauer, Innenminister Friedrich und Familienministerin Schröder dabei.

Da sie weniger Termindruck als die Bundeskanzlerin hatten, nahmen sie sich gerne Zeit für Gespräche und den Verzehr der unterschiedlichen Leckereien, mit denen die anwesenden Lebens- und Genussmittelverbände sowie mittelständische Hersteller und Importeure ihr Können unter Beweis stellten.

PKM Sommerfest 2013 Familienministerin Schröder
PKM Sommerfest mit Familienministerin Schröder
Bei dieser Gelegenheit redete Andreas Eichler mit Familienministerin Dr. Kristina Schröder über die Herausforderungen bei der Alleinerzeihung seiner Tochter Luisa Eichler.

PKM Sommerfest 2013 Verkehrsminister Ramsauer
PKM Sommerfest mit Verkehrsminister Ramsauer
Verkehrsminister Dr. Peter Ramsauer trafen wir am Stand der Bäckerinnung.

PKM Sommerfest 2013 Umweltminister Altmaier
PKM Sommerfest mit Umweltminister Altmaier
Umweltminister Peter Altmaier war recht viel unterwegs, so dass wir ihn zuerst bei der Bäckerinnung trafen und uns später noch auf der Terrasse mit ihm unterhielten. Bereits bei der CDU-Medianight waren wir ihm kurz begegnet.

PKM Sommerfest 2013 Umweltminister Altmaier
PKM Sommerfest mit Umweltminister Altmaier
Peter Altmaier hatte im Laufe des Abends die besondere Aufgabe, unter Blitzlicht-Gewitter ein großes Bierfass auf der Bühne anzustechen, was er sehr professionell bewerkstelligte.

PKM Sommerfest 2013 Innenminister Friedrich
PKM Sommerfest mit Innenminister Friedrich
Auch über das Wiedersehen mit Innenminister Dr. Hans-Peter Friedrich und dem Wirtschaftspolitischen Sprecher der CDU/CSU-Fraktion Dr. Joachim Pfeiffer freuten wir uns sehr.

Immer wieder trafen wir Christian von Stetten, den Mittelstandspolitischen Sprecher der CDU/CSU-Fraktion und Vorsitzenden des Parlamentskreises Mittelstand. Freiherr von Stetten wirbelte den ganzen Abend sehr engagiert im Kronprinzenpalais umher und sorgte dafür, dass sich die Gäste dieses 39. PKM-Sommerfestes 2013 wohlfühlten.

Autor: Matthias Baumann

Samstag, 8. Juni 2013

RDM-Immobilientag 2013

Die erste Juniwoche war geprägt durch Immobilientage und Kongresse. Den krönenden Abschluss bildete am Freitag der Immobilientag des RDM Ring Deutscher Makler Landesverband Berlin und Brandenburg im Hotel InterContinental.

Der RDM-Immobilientag kann insofern als "krönend" bezeichnet werden, da sich wichtige Persönlichkeiten aus der aktuellen Politik und Wirtschaft sowie Minister a.D. in 45-minütigen Referaten abwechselten. Während am Vormittag Innensenator Frank Henkel MdA, Bundesbauminister Dr. Peter Ramsauer und Bundesminister a.D. Hans-Dietrich Genscher zu den Besuchern sprachen, waren nach dem Mittag Bundesminister a.D. Dr. Klaus Kinkel, der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit und der bekannte Tenor René Kollo angesagt.

RDM-Immobilientag 2013 Klaus Kinkel
RDM-Immobilientag 2013 - Dr. Klaus Kinkel
Da wir am Vormittag im Auswärtigen Amt bei den Asia-Pacific Weeks waren, kamen wir gerade hinzu, als sich Dr. Klaus Kinkel für seine Rede über "Bildung - Innovation für Deutschlands Zukunft" bereit machte.

Der in Metzingen geborene Klaus Kinkel baute gleich zu Beginn ein Sympathiefeld auf, indem er berichtete, dass seine Frau eine Berlinerin sei. Die Makler gewann er mit der Information, dass sein Bruder mit einer Maklerin in Stuttgart verheiratet sei.

Dann folgte eine, wie er sagte, "saubere und schonungslose Analyse des Bildungssystems". Da Deutschland keine Rohstoffe habe, leben wir von dem, was in den Köpfen steckt. "Draußen" gelten wir immer noch als das Land der Ingenieure, aber Bildung sei inzwischen ein "zentrales Innovationsdefizit" in Deutschland geworden.

Bildung ist ein Thema, das der ehemalige Außenminister Kinkel nicht nur aus der Theorie kennt. Als Vorsitzender der Deutschen Telekom Stiftung kommt er in vielen Universitäten herum und erlebt aktuellen Bildungsstand direkt in der Praxis.


RDM-Immobilientag InterContinental
RDM-Immobilientag 2013 im Hotel InterContinental
Seine beiden Enkel in Berlin verschaffen ihm einen weiteren ungeschminkten Einblick in das länderbestimmte Schulwesen. Klaus Kinkel war insbesondere in seinen Abschlusssätzen die emotionale Verbundenheit mit diesem wichtigen Thema anzumerken.

Da wir einen Anschlusstermin im Konrad-Adenauer-Haus hatten, konnten wir Klaus Wowereit nicht mehr hören, freuten uns aber, dass er neben uns vor dem Hotel parkte.

Autor: Matthias Baumann